Wohlriechende Hausameisen bekämpfen

Wohlriechende Hausameisen bekämpfen

Wohlriechende Hausameisen lieben feuchtwarmes Klima und sind deshalb häufig unter Schränken, Pflanzentöpfen oder im verbautem Holz oder in Hohlräumen zu finden. Sie sind eine nordamerikanische Ameisenart, die sehr anpassungsfähig ist und in den unterschiedlichsten Lebensräumen vorkommen kann. Für gewöhnlich leben Wohlriechende Hausameisen im Freien und bauen nur Teilnester in Gebäuden. Sie besiedeln vor allem Strände, Wiesen und Felder. Ihre Nester werden häufig im Boden aber auch unter Steinen, Holz oder Bodenplatten angelegt.

 

Die Wohlriechende Hausameisen hat ihren Namen von dem Phänomen, dass sie einen Kokosnussartigen Geruch absondert, wenn man sie zerdrückt. Sie haben eine gleichmäßig braune bis schwarze Färbung und können zwischen 2,4 und 3,2 Millimeter groß werden. Die Königinnen können sogar zwischen 3,6 bis 4,5 Millimetern groß werden.

 

Diese Art ist ein wirklicher Allesfresser, verbreitet durch Befall von Lebensmitteln Krankheitskeime und wird daher zu den Schädlingen gezählt. Wohnriechende Hausameisen ernähren sich überwiegend von den Ausscheidungen (Honigtau) von Pflanzensaugern, wie den Schild-, Blatt oder Wollläusen. Neben dem Honigtau der Läuse sammeln sie auch Nektar von Blüten und ernähren sich von Aas, toten und lebenden Insekten.

 

Kostenfreie Servicenummer für die Wohlriechende Hausameisenbekämpfung:


0800 244 13 13

Montag bis Freitag 7:30 bis 19:00 Uhr (außer an Feiertagen)
Samstag 9:00 bis 16:00 Uhr

Sommer Kammerjäger – Experten für Prävention und Schädlingsbekämpfung

Zum Kontaktformular – Sommer Ameisenbekämpfung bekämpfung für Privatkunden

Für Ihre Fragen zu unseren Leistungen, Produkten und Angeboten für Privatkunden.


Zum Kontaktformular – Sommer Ameisenbekämpfung bekämpfen für Geschäftskunden

Für Fragen zu unseren Leistungen, Produkten und Angeboten für Geschäftskunden.

 

An uns meist gestellte Fragen zu Ameisen – FAQ