Siebenschläfer vertreiben

Siebenschläfer im Haus

Siebenschläfer im Haus und auf dem Dachboden können schnell lästig werden. Sie werden gegen Mai aktiv und suchen für den Nestbau und als Schlafquartier nach einer passenden Behausung. Finden die Siebenschläfer eine Nistgelegenheit im Haus unterm Dach, im Schuppen o. Ä., quartieren sie sich dort ein. Besonders gerne dann, wenn sich in der Nähe ein Obstgarten befindet oder Haustiere im Haus wohnen. Dann ist es vorbei mit der Ruhe. Siebenschläfer können nachts einen höllischen Lärm erzeugen und Dachfolie, Dämmung oder elektrische Leitungen zerstören. In ihre Nester eingeschleppte Nahrung, wie kleine Beutetiere, sorgen zusammen mit dem Siebenschläfer Kot und Urin, für eine starke Geruchsbelästigung und ziehen anderes Ungeziefer an.

Siebenschläfer lebend fangen

Siebenschläfer im Haus mit einer Falle zu fangen wäre eine Möglichkeit sie loszuwerden, aber auch die aufwendigste. Ohne eine Siebenschläfer Falle ist es aussichtslos und durch welche Köder Siebenschläfer in die Falle zu locken sind, muss ausprobiert werden. Um ein gefangenes Tier nicht unnötig zu quälen, muss die Siebenschläfer Falle zudem ständig kontrolliert werden. Wenn Sie die nervenden Tiere loswerden wollen, bleibt als schnellste und wirksamste Methode nur die Siebenschläfer zu vertreiben. Wenn Sie Geräusche auf dem Dachboden hören, handeln Sie besser unverzüglich. Versuchen Sie sofort festzustellen, ob Siebenschläfer oder andere Tiere eingedrungen sind und ergreifen Sie Maßnahmen zur Vertreibung oder Bekämpfung und vorbeugender Abwehr.

Sie suchen Unterstützung beim Siebenschläfer vertreiben? Dann rufen Sie uns unter unserer kostenlosen Servicenummer an. Wir beraten sie gerne telefonisch oder erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot um die Siebenschläfer aus dem Haus zu vertreiben.

Wir lösen Ihr Siebenschläfer-Problem

Haben Sie ein Problem mit Siebenschläfern? Dann können Sommer Kammerjäger helfen. Wir bieten schnelle und diskrete Lösungen bei Problemen mit Siebenschläfern für Privat, Industrie, Handwerk und Handel sowie Behörden, Städte oder Gemeinden.

Kostenfreie Servicenummer – Siebenschläfer vertreiben:


0800 244 13 13

oder nutzen Sie unseren Rückrufservice

Montag bis Freitag 7:30 bis 18:30 Uhr (außer an Feiertagen)
Samstag 9:00 bis 12:00 Uhr

Sommer Kammerjäger – Experten für Prävention und Schädlingsbekämpfung

Zum Kontaktformular – Siebenschläfer vertreiben für Privatkunden

Für Ihre Fragen zu unseren Leistungen, Produkten und Angeboten für Privatkunden.


Zum Kontaktformular – Siebenschläfer vertreiben für Geschäftskunden

Für Fragen zu unseren Leistungen, Produkten und Angeboten für Geschäftskunden.

 

Siebenschläfer auf dem Dachboden

Siebenschläfer sind eine durch das Bundesartenschutzgesetz geschützte Tierart. Haben sich Siebenschläfer schon auf dem Dach eingenistet, ist es am besten sie schnellstens zu vertreiben und anschließend etwas für die Abwehr zu tun um eine Wiederkehr der Siebenschläfer unter das Dach zu verhindern. Siebenschläfer zu fangen wäre zwar auch möglich, aber da es sehr gesellige Tiere sind, leben gerne viele Artgenossen zusammen unter einem Dach. Mehrere Siebenschläfer zu fangen kostet nicht nur viel Zeit und Nerven, sondern ist eventuell genauso sinnlos wie Siebenschläfer zu verjagen, weil Siebenschläfer immer wieder in ihre gewohnte Umgebung zurückkehren. Es sei denn, sie werden weit genug entfernt vom Nest ausgesetzt (mindestens 20 km). Aber Vorsicht, denn während ihrer Fortpflanzung vom Frühjahr bis in den Sommer könnten Jungtiere im Nest sein und ohne das Muttertier würden die kleinen Siebenschläfer elendig sterben.
Wird gegen Siebenschläfer auf dem Dach nicht sofort konsequent vorgegangen, vergrößert sich das störende Siebenschläfer Problem und die Schäden unter dem Dach oder im Haus werden größer.

Schäden durch Siebenschläfer unter dem Dach

Siebenschläfer haben einen starken Nagetrieb. Daher können sie große Schäden z. B. in Dämmungen, Abdichtfolien im Dachbereich oder an elektrischen Installationen verursachen.
Tiernahrung und Lebensmittel (bevorzugt Obst) im Haus sind ein gefundenes Fressen für Siebenschläfer und sollten daher immer gut verschlossen gelagert werden, wenn sich Siebenschläfer im Haus oder auf dem Dach befinden.
Räumlichkeiten, in denen sich Siebenschläfer aufhalten und Lebensmittel oder Tiernahrung, die Siebenschläfer auf ihrem Streifzug durchs Haus finden, werden durch Fraß sowie den Siebenschläfer Kot und Urin ungenießbar. Nach dem Benagen von Folien oder der Dachisolierung durch Siebenschläfer, kann Regenwasser in die Dämmung oder in den Dachbereich eindringen und feuchte, hässliche Flecken (auch durch den Urin) sind dann die Folge. Werden solche Schäden nicht schnell behoben, entsteht Schimmel auf durchnässten Wänden und Pilze bzw. Schwämme in dem Holz der nassen Dachkonstruktion.

  • zerstörte Dachfolie und Isolierung
  • zerstörte Dämmung auf dem Dach oder im Dachbereich
  • ungenießbare Lebensmittel (insbesondere Obst)
  • unbrauchbares Tierfutter
  • Ungezieferbefall im Dachbereich (wegen toter Beutetiere, Kot und Urin der Siebenschläfer)
  • Brandgefahr auf Grund angefressener Isolierung elektrische Leitungen
  • Bauschäden durch eingedrungene Feuchtigkeit

Siebenschläfer erkennen

Siebenschläfer im Haus sind keine Seltenheit mehr. Siebenschläfer (auch Bilche genannt) zählen zu den Nagetieren. Auf Grund ihrer Größe werden Siebenschläfer oft mit anderen Nagetieren verwechselt (Marder, Eichhörnchen, Ratte oder Maus). Siebenschläfer können, genau wie die anderen Nagetiere, in den Dachstuhl eindringen und zwischen der Dämmung oder in altem Mobiliar auf dem Speicher siedeln. Einerseits ist die Population der Siebenschläfer in den letzten Jahren angestiegen, denn sie stehen unter Artenschutz und dürfen nicht getötet werden und andererseits werden ihre natürlichen Lebensräume im Wald immer kleiner. In Deutschland gibt es vier Arten von Siebenschläfern. Alle vier Siebenschläfer Arten leben bevorzugt in Laubwäldern mit guten Versteckmöglichkeiten (Unterholz, deckende Strauchschichten) und einem nicht zu nassem Boden für die Anlage eines Erdbaues zur Überwinterung.

Siebenschläfer im Haus und Garten können Sie an Folgenden Merkmalen erkennen:

  • Siebenschläfer Körperform: dichtes Fell, buschiger behaarter Schwanz
  • Farbe: Oberseite und Flanken braun-grau bis grau, Bauchseite etwas heller eingefärbt
  • Größe: ca. 11–19 cm, Schwanz 10–15 cm
  • Merkmale: Siebenschläfer haben kleine, kurze, abgerundete Ohren und große, schwarz umrandete Knopfaugen
  • Verhalten: Siebenschläfer leben gerne in Gruppen zusammen, sehr ortstreu
  • Nahrung: Obst, Samen, Blätter- und Blütenknospen, Pilze, Insekten, Schnecken, Eier, Jungvögel
  • Verständigung: zirpende, zwitschernde Geräusche; Quiek-, Fiep- und Pfeiflaute
  • Siebenschläfer-Spuren: keine Abdrücke der Krallen in der Spur  

Artenschutz für Siebenschläfer

Der Siebenschläfer wird zwar nicht als gefährdet eingestuft, steht aber unter Artenschutz. Es ist verboten Siebenschläfern nachzustellen, sie zu fangen, zu verletzen, zu töten oder Entwicklungsformen der Siebenschläfer aus der Nist-, Brut-, Wohn- oder Zufluchtstätte in der Natur zu entnehmen bzw. diese zu beschädigen oder zu zerstören. Ohne behördliche Genehmigung dürfen Siebenschläfer daher nicht bekämpft werden. Wie also können Sie Siebenschläfer loswerden?

Siebenschläfer vertreiben Tipps

Es gibt viele Tipps um Siebenschläfer zu vertreiben, doch die meisten haben keine dauerhafte Wirkung oder sind schlicht und einfach nur enttäuschend und gefährlich. Siebenschläfer durch Ultraschallgeräte oder Lärm (laute Musik) zu verjagen, belästigt nicht nur die Siebenschläfer und Ultraschallgeräte können ausfallen. Mit Petroleum, Fensterputzmittel oder Eukalyptusöl getränkte Lappen im Haus oder auf dem Dach zu verteilen ist wegen der akuten Brandgefahr definitiv nicht zu empfehlen, ganz zu schweigen von der Geruchsbelästigung. Sollten Sie versucht sein, Siebenschläfer selber abzuwehren oder aus dem Haus zu verjagen, können wir nur das Abdichten aller Schlupflöcher mit mechanischen Systemen empfehlen.

  • den Dachstock/Dachbereich richtig abdichten
  • Türen immer dicht verschließen
  • Kellerfenster engmaschig vergittern (max. 5 mm Maschenweite)
  • vorgehängte Fassaden im unteren Bereich mit Lochblechen schließen
  • Kaminöffnungen, ähnlich der Kellerfenster vergittern
  • Kletterpflanzen an der Fassade entfernen

Für eine erfolgreiche Siebenschläferabwehr braucht es neben dem Sachverstand auch einige Erfahrung. Vertrauen Sie unseren Spezialisten, die kennen sich in der Siebenschläfer Abwehr aus und wissen vor allem mit welchen Mitteln, in das Haus eingedrungene Siebenschläfer wirksam zu vertreiben sind. Besteht die Gefahr der Wiederkehr von Siebenschläfern, weil sich z. B. Mischwälder oder Streuobstwiesen in der Nähe befinden, ist eine Kombination verschiedener Maßnahmen sinnvoll. Welche möglich sind und welche Kosten dadurch entstehen, wird Ihnen einer unserer erfahrenen Spezialisten nach einer Ortsbesichtigung empfehlen können.

Kosten Siebenschläfer vertreiben

Was gestalten sich die Kosten um Siebenschläfer zu vertreiben? Wir arbeiten für private und gewerbliche Kunden, bundesweit in jeder Region und beraten Sie gerne telefonisch oder erstellen Ihnen vorab ein unverbindliches Angebot darüber, was es kostet, Siebenschläfer zu vertreiben. Um die Kosten zu ermitteln, bzw. im Vorfeld einen möglichen Festpreis festzulegen, sind folgende Faktoren von Bedeutung:

  • Wie stark ist der Siebenschläfer Befall? Handelt es sich auch Jungtiere?
  • Wo befindet sich der Befall? Siebenschläfer im Haus, auf dem Dach oder Dachboden?
  • Wie groß ist der befallene Bereich?
  • Kann der Ort für die Siebenschläfer Bekämpfung ohne Hilfsmittel erreicht werden?
  • Welche Mittel gegen Siebenschläfer müssen eingesetzt werden? Siebenschläfer Fallen, Spezialpräparate zum Siebenschläfer vertreiben oder verjagen?
  • Wie groß ist die Gefahr für einen Wiederbefall durch Siebenschläfer?
  • Sind bauliche Maßnahmen nötig, um Siebenschläfer zu vertreiben oder abzuwehren?

Vermieter stehen bei Problemen mit Siebenschläfern in der Pflicht für Abhilfe zu sorgen. Werden Mieter immer wieder von einer Siebenschläferplage heimgesucht, mindert das den Gebrauchswert einer Mietwohnung oder eines gemieteten Hauses erheblich. Die Folge könnten Mieterkürzungen sein.

Die von Sommer Kämmerjäger ausgebrachten speziellen Siebenschläfer Vergrämungs-Präparate wurden eigens für die Vertreibung von Siebenschläfern entwickelt und sorgen schnell für ein siebenschläferfreies Haus.

Wir lösen Ihr Siebenschläfer-Problem

Suchen Sie Unterstützung beim Siebenschläfer vertreiben? Dann rufen Sie uns unter unserer kostenlosen Servicenummer an. Wir beraten sie gerne telefonisch oder erstellen Ihnen ein Angebot zum Siebenschläfer vertreiben.

Kostenfreie Servicenummer – Siebenschläfer vertreiben:


0800 244 13 13

oder nutzen Sie unseren Rückrufservice

Montag bis Freitag 7:30 bis 18:30 Uhr (außer an Feiertagen)
Samstag 9:00 bis 12:00 Uhr

Sommer Kammerjäger – Experten für Prävention und Schädlingsbekämpfung

Zum Kontaktformular – Siebenschläfer vertreiben für Privatkunden

Für Ihre Fragen zu unseren Leistungen, Produkten und Angeboten für Privatkunden.


Zum Kontaktformular – Siebenschläfer vertreiben für Geschäftskunden

Für Fragen zu unseren Leistungen, Produkten und Angeboten für Geschäftskunden.

 


Bekämpfung von anderem Ungeziefer oder Lästlingen oder eine unserer Zusatzleistung benötigt? Wir helfen!

Informieren Sie sich auch über unsere anderen Dienstleistungen, deren Kosten und Angebote zu möglichen Festpreisen.