Spinnen vertreiben und bekämpfen – Mittel gegen Hausspinnen

Spinnen vertreiben

Hausspinnen, wie die Winkelspinne oder die große Zitterspinne, leben genau wie Kreuzspinnen und Weberknechte im Garten und es macht wenig Sinn, die Spinne im Garten zu vertreiben, da die Artenvielfalt einfach zu groß ist und die Versteckmöglichkeiten unzählbar. Sehr selten kommt es zu einem Spinnenbiss, z. B. durch die Gartenkreuzspinne, die mit ihrem Gift kleine Insekten, die sich im Netz verfangen haben lähmen kann. Die meisten heimischen Spinnenarten sind ungefährlich für den Menschen und äußerst nützliche Insektenvertilger. Spinnennetze im Garten, auf der Terrasse und dem Balkon sind Fallen für sämtliche fliegende Insekten, wie Motten, Mücken, Fliegen und allerlei krabbelndes Ungeziefer, das sich darin verfängt und als Spinnennahrung dient, statt in die Wohnung zu gelangen. Lästig ist natürlich, wenn vereinzelte Spinnentiere ins Haus oder in die Wohnung gelangen und sich sofort in alle erreichbaren Spalten, Löcher oder Ritzen flüchten.

Was tun gegen Spinnen?

Solange keine toten Spinnen hinter Schränken gefunden werden, kein Spinnen Netz in Raumecken, an der Zimmerdecke oder in schwer zugänglichen Nischen zu sehen ist, oder bei jedem Luftzug Zitterspinnen durch ihr Vibrieren auf sich aufmerksam machen, bleiben Spinnen im Haus meist unentdeckt. Der absolute Albtraum, nicht nur für Menschen mit einer Spinnenphobie, ist der große achtbeinige Räuber, die Haus- oder Winkelspinne – wenn sie durchs Zimmer oder an der Wand entlang flitzen, folgt dem ersten Schrecken unbändiger Ekel und die Frage, wie kann man Spinnen loswerden.
Aber nicht nur Spinnenphobiker haben Angst vor Spinnen. Den meisten Menschen ist die Anwesenheit von Spinnen in der häuslichen Umgebung äußert unangenehm. Einzelne Spinnen kann man mit Mut und Ekelüberwindung fangen. Einfach ein Glas über die Spinne stülpen, Postkarte drunter schieben, festhalten, umdrehen und die gefangene Spinne durchs Fenster nach draußen befördern.

Konnten sich die Spinnen allerdings massenhaft vermehren, oder werden Sie beklemmend Gefühle und Angst vor einer Spinnenplage nicht los, sollten Sie unsere Servicenummer anrufen und sich von einem Experten in der Spinnenabwehr beraten lassen.

Wir lösen Ihr Spinnen-Problem

Haben Sie ein Problem mit Spinnen? Brauchen Sie Hilfe gegen einen Mauerspinnen-Befall an der Fassade? Dann rufen Sie die Sommer Spinnenbekämpfungs-Experten an und lassen sich beraten. Wir bieten schnelle und diskrete Lösungen bei Problemen mit Spinnen für Privat, Industrie, Handwerk und Handel sowie Behörden, Städte oder Gemeinden.

Kostenfreie Servicenummer – Spinnen bekämpfen:


0800 244 13 13

oder nutzen Sie unseren Rückrufservice

Montag bis Freitag 7:30 bis 18:30 Uhr (außer an Feiertagen)
Samstag 9:00 bis 12:00 Uhr

Sommer Kammerjäger – Experten für Prävention und Schädlingsbekämpfung

Zum Kontaktformular – Spinnen bekämpfen für Privatkunden

Für Ihre Fragen zu unseren Leistungen, Produkten und Angeboten für Privatkunden.


Zum Kontaktformular – Spinnen bekämpfen für Geschäftskunden

Für Fragen zu unseren Leistungen, Produkten und Angeboten für Geschäftskunden.

 

Wie kommen Spinnen ins Haus

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen lässt sich ein gewisser Spinneneinzug kaum vermeiden und Spinnen lassen sich nicht so einfach fernhalten. Das eine oder andere Spinnentier findet immer mal durch ein offenes Fenster oder eine offene Tür den Weg ins Haus, in die Wohnung oder in den Keller. Insektenreste, tote Spinnen und Spinnenkot auf dem Boden oder den Möbeln, direkt unter dem Spinnennetz und in der Raumecke oder unter der Decke gesponnene Fangnetze mit lebenden Spinnen, verraten die unwillkommenen Hausspinnen. Sind an allen Fenstern, Türen und Lichtschächten Insektenschutzgitter angebracht? Können Sie ausschließen, dass Spinnen durch Spalten und Schlitze an Fenstern oder Türen eingedrungen sind? Putzen und saugen Sie regelmäßig in dunklen Winkeln und Ecken, in denen Spinnen ungestört sein könnten und entfernen Sie dabei alle Spinnennetze? Wohnen Sie in einem Altbau? Dann gibt es für Spinnen in Ihrer Wohnung, anscheinend noch genug Verstecke, in denen sie leben, Netze spinnen und sich ungestört vermehren können.

Spinnen im Haus und an Fassaden bekämpfen

In Häusern, Kellern und Wohnungen leben verschiedenste Spinnenarten. Zu den bekanntesten zählen die große Haus- oder Winkelspinne, die große Zitterspinne und die Harlekinspringspinne. Draußen im Garten findet man Spinnen auf dem Balkon unter Gartenmöbeln, an Pflanzen, auf dem Rasen und in Gebüschen oder an Wänden und der Fassade. Der Weberknecht sitzt schon mal auf der Fassade, ist aber ein typischer Gartenbewohner und zählt nicht zu den echten Spinnen. Er hat keine Spinndrüsen zum Netzbau und fängt seine Beute, indem er sie jagt. Ein typischer Fassadenbewohner ist die Heckenlauer- oder Mauerspinne. Sie ist äußerst klein und spinnt Netze mit gekräuselten Fäden. Trockene, helle Plätze direkt unter dem Dach, mit rauem und rissigem Fassadenputz, werden von der Mauerspinne gerne besiedelt. Straßenstaub, Spinnenkot und Insektenreste in den Spinnennetzen verschmutzen im Laufe der Zeit die Fassade und lassen sie fleckig und schmutzig erscheinen. Von weitem hat es den Anschein, als sie die Fassade mit Schimmelflecken überzogenen.

Wir lösen Ihr Spinnen-Problem

Haben Sie ein Problem mit Spinnen? Brauchen Sie Hilfe gegen einen Mauerspinnen-Befall an der Fassade? Dann rufen Sie die Sommer Spinnenbekämpfungs-Experten an und lassen sich beraten. Wir bieten schnelle und diskrete Lösungen bei Problemen mit Spinnen für Privat, Industrie, Handwerk und Handel sowie Behörden, Städte oder Gemeinden.

Kostenfreie Servicenummer – Spinnen bekämpfen:


0800 244 13 13

oder nutzen Sie unseren Rückrufservice

Montag bis Freitag 7:30 bis 18:30 Uhr (außer an Feiertagen)
Samstag 9:00 bis 12:00 Uhr

Sommer Kammerjäger – Experten für Prävention und Schädlingsbekämpfung

Zum Kontaktformular – Spinnen bekämpfen für Privatkunden

Für Ihre Fragen zu unseren Leistungen, Produkten und Angeboten für Privatkunden.


Zum Kontaktformular – Spinnen bekämpfen für Geschäftskunden

Für Fragen zu unseren Leistungen, Produkten und Angeboten für Geschäftskunden.

 

Kosten einer Schädlingsbekämpfung von Spinnen

Die Kosten für eine Spinnenbekämpfung im Haus oder an einer Fassade sind immer abhängig von dem gewünschten Aufwand. Bedenken Sie, dass eine Spinnenvertreibung an Fassaden sich aufgrund der Höhe oft als schwierig erweist und viele Stellen nur schwer zugänglich sind. Um eine Wiederbesiedlung durch die Mauerspinnen zu verhindern, können verschiedene Präparate zum Einsatz kommen. Welches für Ihre Fassade geeignet ist, sollte vor Ort ermittelt werden. Empfehlenswert ist auch, nach vorheriger Reinigung und durchgeführter Mauerspinnen Bekämpfung, die Fassadenoberfläche glatter und dunkler zu gestalten.
Bevor einer unserer Bekämpfungs-Experten Spinnen vertreiben kann, besichtigen wir vorab den Ort, an dem eine Spinnen Bekämpfung durchgeführt werden soll und erfassen sämtliche wichtigen Details. Anschließend können wir für Sie eine genaue Kostenaufstellung erstellen.

Hausmittel gegen Spinnen – Tipps gegen Spinnen

Was hilft gegen Spinnen? Es gibt natürliche Hausmittel gegen Spinnen. Ob diese Mittel geeignet sind, lästige Spinnen aus dem Haus oder der Wohnung zu vertreiben, können wir zwar nicht bestätigen, aber Sie können versuchen Spinnen mit einem dieser Vorschläge zu vertreiben:

  • Mit einer Sprühflasche Essig unverdünnt dort versprühen, wo Spinnen vertrieben werden sollen.
  • Wenn Ihnen der Essiggeruch zu unangenehm ist, versprühen Sie stattdessen Wasser mit ein paar Tropfen Lavendel um das Spinnenproblem zu lösen.
  • Wenn Sie eher auf Eukalyptusgeruch mögen, sollten Sie versuchen die Spinnen mit dem Versprühen von Eukalyptusöl loszuwerden.
  • Als weiteres Mittel gegen Spinnen wird Pfefferminzöl empfohlen.
  • Zitrusfrüchte sollen auch gegen Spinnen helfen. Einfach kleine Schalenteile, die alle paar Tage gegen frische ausgetauscht werden sollten, in Ecken und hinter Möbeln legen und den Spinnentieren vergeht die Lust zum Netze spinnen.

Statt in Winkeln, Spalten, hinter Mobiliar und auf Flächen Flüssigkeiten zu versprühen, bietet es sich auch an, kleine Tücher damit zu beträufeln und die Tücher im Haus oder der Wohnung auszulegen. Diese Methode empfiehlt sich besonders bei empfindlichen Oberflächen.

  • Spinnen leben bevorzugt in dunklen Winkeln und Ecken, wo sie ungestört ihre Netze spinnen können. Regelmäßig und gründlich im Haus oder in der Wohnung zu putzen und dabei alle Spinnennetze zu entfernen, macht es ungemütlich für Spinnen und verhindert eine Spinnenplage.
  • Spinnenfänger ermöglichen das Aufsammeln und Fangen von Spinnen, die anschließend in den Garten befördert werden können
  • Spinnen krabbeln und kriechen durch kleinste Spalten und Schlitze. Fliegengitter an Fenstern, Türen und Lichtschächten können das Eindringen von kleinen Spinnentieren ins Haus verhindern und eine Spinnenplage abwehren.
  • Dichten Sie im Haus alle Ritzen, Spalten und Schlitze an Fußleisten, Rollladenkästen und am Boden ab, um großen und kleinen Spinnen die Versteckmöglichkeiten zu nehmen.

Wenn die Spinnen im Haus trotz der aufgeführten Hausmittel gegen Spinnen nicht zu bekämpfen sind und Sie daher weiterhin Angst vor Spinnen haben, rufen Sie die Sommer Spinnen-Experten an und lassen sich beraten.

Kostenfreie Servicenummer – Spinnen bekämpfen:


0800 244 13 13

oder nutzen Sie unseren Rückrufservice

Montag bis Freitag 7:30 bis 18:30 Uhr (außer an Feiertagen)
Samstag 9:00 bis 12:00 Uhr